Das Materia-System

Das Materia-System wurde mit dem Patch 1.9 eingeführt und für FFXIV:ARR komplett überarbeitet. Dieser Guide widmet sich dem neuen System. Das Materia-System hat seinem Namen aus dem Spiel Final Fantasy VII. In FFVII konnten Spieler Materia finden oder kaufen und sie in Einkerbungen ihrer Waffen stecken, um neue Zauber, Fertigkeiten und verbesserte Attribute zu erhalten. Das Materia-System in FFXIV:ARR verfolgt zumindest bedingt das selbe Konzept. Materia kann auch hier in Ausrüstung gesteckt werden und damit die Attribute der Charaktere verbessern, allerdings wird man – anders als in FFVII – keine neuen Zauber oder Beschwörungen damit erlernen können.

Nachdem man die Storyquest “Leben, Materia und der ganze Rest" abgeschlossen hat, kann man das Verschmelzen von Materia erlernen. Ihr werdet euch zum Feuerhügel in Zentrales Thanalan begeben müssen (Koordinaten 23,13), um dort mit Swynbroes zu reden. Von ihm bekommt ihr die Aufgabe "Das Bergen der Seele".


Nachdem ihr die Aufgabe abgeschlossen habt, bekommt ihr den "Materia Assimilator". Dieser Gegenstand erlaubt es euch unter bestimmten Voraussetzungen Materia zu erschaffen.

Materia erschaffen

Materia kann aus Ausrüstung gewonnen werden, sobald deren Seelenbindung 100% erreicht hat. Die Seelenbindung eines Gegenstandes steigert sich durch alltägliche Dinge wie Kämpfen, Sammeln oder die Ausübung eines Handwerks. Die Seelenbindung wird außerdem langsamer von statten gehen, wenn ihr noch nicht die optimale Stufe erreicht habt, um ein Ausrüstungsteil zu tragen und sogar ganz ausbleiben, wenn es zerstört wurde (die Haltbarkeit 0% beträgt). Gegenstände von hoher Qualität (HQ) und Gegenstände, in denen sich bereits Materia befindet, erhalten hingegen eine erhöhte Seelenbindungsrate. Manche Ausrüstungsgegenstände können nicht in Materia umgewandelt werden. Dabei handelt es sich für gewöhnlich um spezielle Belohnungen z.B. aus Raids oder von Kämpfen gegen die Primae.

In Version 1.0 hing der Typ der Materia, die man aus der Konvertierung erhalten konnte, vom Rüstungsteil ab, also z.B. ob es ein Helm oder ein Brustteil war. In FFXIV:ARR wurde das geändert und der Typ hängt nun von der Klasse ab, für die der Ausrüstungsgegenstand gemacht wurde. Der Kobalt-Kürass z.B. wird hauptsächlich von Gladiatoren und Marodeurn getragen und er hat eine hohe Wahrscheinlichkeit, eine Materia für Tanks zu erzeugen. Ausrüstung für Magier hingegen wird Materia erzeugen, die nützlicher für magische Klassen ist.

 



Wenn ihr euren "Materia Assimilator" auf einen Gegenstand mit 100% Seelenbindung anwendet, erhaltet ihr eine Materia. Der Gegenstand selbst ist dann zerstört und verschwindet.


Die Stufen der Materia

Es gibt derzeit fünf Stufen von Materia, wobei jede Stufe starker ist als die vorherige. Ein Beispiel der 5 Stufen:

Materia Attributsstärke Katalysator
Stärke I Stärke + 1 Karbonisierte Materie ersten Grades
Stärke II Stärke + 2 Karbonisierte Materie zweiten Grades
Stärke III Stärke + 4 Karbonisierte Materie dritten Grades
Stärke IV Stärke + 7 Karbonisierte Materie vierten Grades
Stärke V Stärke + 10 Karbonisierte Materie fünften Grades


Die Stufe der erschaffenen Materia wird maßgeblich durch die Stufe des Ausrüstungsgegenstand beeinflusst, der zur Gewinnung benutzt wurde. Je höher die Stufe eurer Ausrüstung ist, desto höher wird die Stufe der Materia sein, die ihr gewinnt. Die höchsten Chancen eine Stufe V Materia zu erhalten, erreicht ihr also mit Ausrüstung der Stufe 50 und darüber.


Katalysator

Katalysatoren wurden in FFXIV: ARR stark vereinfacht. Jedes Grad eines Katalysators entspricht der Materia mit der selben Stufe, so kann z.B. karbonisierte Materie des fünften Grades benutzt werden, um Materia der Stufe fünf und darunter zu verschmelzen, während Grad drei Katalysatoren Materias bis zu Stufe drei verschmelzen können, aber nichts darüber. Derzeit ist karbonisierte Materie der einzige existierende Katalysator.

Karbonisierte Materie kann durch Botaniker, Bergbauer und Fischer gewonnen werden, wobei ihr eine höhere Stufe benötigt, um Materie höheren Grades zu gewinnen.


Materia der Ausrüstung hinzufügen

Um Materia eurer Ausrüstung hinzufügen zu können, müsst ihr zunächst die Aufgabe "Das Vereinen der Seele" erledigen, die ihr am Feuerhügel von F'hobhas bekommt. Ihr benötigt mindestens die Stufe 19 in einem der folgenden Handwerksberufe, um diese Aufgabe zu bekommen: Plattner, Grobschmied, Weber, Goldschmied, Gerber oder Zimmerer.

Sobald ihr bereit seid, Materia zu verschmelzen, müsst ihr die Stufe der Materia und des Gegenstandes beachten. Die Stufe des Ausrüstungsgegenstands muss mindestens der Stufe der Materia entsprechen oder höher sein. Stufe 1 Materia erfordert eine Ausrüstungsstufe von mindestens 15, Stufe 2 30, Stufe 3 45, Stufe 4 75 und Stufe 5 90. Bitte beachtet, dass die Stufe der Ausrüstung nicht der Stufe entspricht, die ein Charakter benötigt, um sie anzulegen. Ausrüstungsstufen gehen bis 100 und werden durch die Schwierigkeit, diesen Gegenstand zu bekommen, beeinflusst. Das Dodore Doublet hat zum Beispiel eine Stufe von 63, kann aber von Charakteren der Stufe 48 und darüber angelegt werden.

Ihr benötigt außerdem einen Gegenstand einer deutlich höheren Stufe als die Materia, wenn ihr versucht eine Materia an ein Ausrüstungsteil zu binden, das nicht für diese Art Materia gedacht ist (wie z.B. Vitalitäts-Materias an Ausrüstung für Magier).

 



Sobald ihr eure Materia, den Katalysator und ein Ausrüstungsteil habt, könnt ihr die Materia verschmelzen, sofern eure Handwerksstufe hoch genug ist. Jedes Ausrüstungsteil ist einer bestimmten Handwerksklasse zugewiesen. Als Faustregel gilt: Die Klasse, die einen Gegenstand herstellen kann, kann diesen auch verschmelzen. Sollte die Handwerksstufe eines Spielers nicht ausreichen, kann dieser Vorgang auch von anderen Charakteren durchgeführt werden. Welche Stufe ihr benötigt, seht ihr im Fenster, wenn ihr das Verschmelzen startet.

Ausrüstung kann bis zu 5 Plätze für Materia haben. Wenn ihr noch einen freien Platz in eurer Ausrüstung habt, wird das Verschmelzen garantiert funktionieren. Wollt ihr jedoch Materia mit einem Gegenstand verschmelzen, der keine freien Plätze mehr hat, dann nennt man das “fortgeschrittenes Materiaverschmelzen” und dieser Vorgang birgt große Risiken.

Fortgeschrittenes Materiaverschmelzen

Sollte ein Spieler versuchen, Materia mit einem Ausrüstungsteil zu verschmelzen, das keine freien Plätze mehr hat, geht er ein großes Risiko ein. Sollte das Verschmelzen nicht gelingen, wird die neue Materia verloren gehen. Das Risiko ist damit dennoch geringer als in der Version 1.0, wo der Ausrüstungsgegenstand bei einem Fehlschlag zerstört wurde.

 

Wenn ihr unseren Guide hilfreich fandet, dann besucht doch mal unser Community Forum!
Dieser Guide wurde euch präsentiert vom finalfantasy-14.de Team