Kupferglocken-Mine

„Die Kupferglocken-Mine“ befindet sich im Westen Thanalans. Der Dungeon ist auf 90 Minuten ausgelegt und mit einer gut aufgestellten 4er Gruppe ist er gut zu schaffen.

Gruppenaufstellung:

Eure Gruppe sollte aus einem Tank, meist ein Gladiator, möglich wäre auch ein Marodeur bestehen. Des Weiteren solltet ihr einen Druiden haben, der euch heilt. Außerdem nehmt ihr zwei Damagedealer mit.

Lösungsweg:

Die Kupferglocken-Mine ist auf 3 Stockwerke aufgeteilt und beinhaltet eine Vielzahl an Monstern.
Ab dem Keller laufen überall auf der Karte verteilt „Spriggan-Kupferträger“ durch die Gegend mit ihrer Attacke „Herumtollen“, die allen Spielern in einem bestimmten Umkreis Schaden zufügt.

Im Erdgeschoss gibt es nur einen Raum, nach dem Besiegen der Monster ist ein „Kleiner Schlüssel“ zu finden, der euch die Tür im Osten öffnet. Hinter der Tür befindet sich lediglich ein Aufzug der in den Keller führt.
Im Keller angekommen, erkundet ihr die Räume und haltet euch in Richtung Stollen B1. Dort kommt nach der ersten Brücke ein "Hekantoncheir-Steinstoßer" aus der Wand rechts. Kurz vor dem Stollen B4 findet ihr ein „Sprengstoffbündel (6 Unzen)“. Im Stollen B4 findet ihr noch eine weitere Sprengladung, beide Ladungen in die Pulverkammer legen und die Sprengvorrichtung betätigen, schon ist der Weg, der euch weiter führt frei. Begebt euch weiter in den „Schacht der Schreie“, wo eine Menge Gegner erscheinen, die vorzugsweise auf den Heiler gehen - hier muss der Tank aufpassen. Nach den Mobs kommt noch „Kottos“ er hat keine schlimmen Attacken, einzig mit „Immortalisieren“ stärkt er sich, er gibt euch einen „kleinen Schlüssel“ mit dem ihr die Tür im Süden öffnen könnt. Am Ende des Raums ist ein weiterer Aufzug, der euch runter ins 2. Untergeschoss bringt.
Im 2. Untergeschoss angekommen, müsst ihr wieder eine Wand sprengen. Die Sprengladungen erhaltet ihr von den „Explodierenden Bombern“ in den Räumen links und rechts daneben. Im nachfolgenden Raum benötigt ihr eine weitere „Sprengladung“ um den Weg zum Stollen E2 zu sprengen. Dem Weg folgend, gelangt ihr in den Raum „Schlacht der Klagen“ - dort erwartet euch „Zorniger Ichor“.

Miniboss: Zorniger Ichor


Dieser grüne Pudding ist mit normalen Attacken nicht zu verletzen. Im Raum befindet sich eine „Verbesserte Sprengvorrichtung“, die betätigt werden muss. Ist dies geschehen, erscheint eine „Explosive Granate“ - diese muss solange gekitet werden, bis sie explodiert, der Boss muss in diese Explosion geführt werden, damit er sich teilt. Das muss insgesamt drei mal gemacht werden, bis ihr die kleinen Teile erschlagen könnt. Jedoch Vorsicht, neben den Granaten können auch Spriggans erscheinen, die sich gegen die Granaten wenden und versuchen werden, diese zu zerstören, bevor sie explodieren.
 

Nach dem Kampf erhaltet ihr eine weitere Sprengladung und könnt den Weg in Richtung Westen fortsetzen. Im Stollen E2 angekommen, kämpft ihr euch den Weg bis zu „der Eisige Thron“ frei, um zum Endboss zu gelangen.

Endboss: Gyges der Große


"Gyges der Große" hat keine erwähnenswerten Attacken, wird aber bei 75% zur östlichen Wand laufen und diese zerstören. Sobald dies geschehen ist, erscheinen in regelmäßigen Abständen „Steindiener“ und laufen Richtung Westen, um dort eine weitere Wand zu zerstören. Die „Steindiener“ können nicht getankt werden, müssen also schnellst möglich besiegt werden. Aber vergesst nicht, auch dem Boss Schaden zuzufügen.

Wenn ihr unseren Guide hilfreich fandet, dann besucht doch mal unser Community Forum!
Dieser Guide wurde euch präsentiert vom finalfantasy-14.de Team!