Der Totenacker Tam Tara

„Der Totenacker Tam Tara“ findet sich im Südwesten des Finsterwaldes. Der Dungeon ist auf 90 Minuten ausgelegt und mit einer gut aufgestellten 4er Gruppe gut zu schaffen.

Gruppenaufstellung:

Eure Gruppe sollte aus einem Tank, meist ein Gladiator, möglich wäre auch ein Marodeur bestehen. Des Weiteren solltet ihr einen Druiden haben, der euch heilt. Außerdem nehmt ihr zwei Damagedealer mit.

Lösungsweg:

Um zum Endboss gelangen zu können, müsst ihr vier „Sphärolithen“ im Dungeon zerstören.

In diesem Dungeon gibt es eine Anzahl an verschiedenen Gegnern, die aber alle keine nennenswerten Attacken haben.
Der Dungeon ist linear und es gibt nur einen Weg, der ans Ziel führt. Lauft Richtung Süden und erledigt alle Gegner, die sich euch in den Weg stellen. Folgt dem Weg weiter in Richtung Osten, auch hier lauern wieder einige Gegner auf euch. Folgt dem Weg weiter, bis ihr zum „Grünholz-Altar" gelangt, dort befindet sich der erste „Sphärolith“. Erledigt die Totengräber und im Anschluss den Dalamud Priester. Ist dieser erledigt, erscheint ein „Nichts-Seelensammler“. Nachdem auch dieser erledigt ist, könnt ihr den „Sphärolith“ zerstören und Richtung Süden weiterziehen - immer dem Weg entlang bis zum „Derbholz-Altar", dort wiederholt sich dieses Szenario. Wenn ihr auch dies gemeistert habt, könnt ihr dem Weg weiter folgen bis hin zur „Die Ak-Mena-Gruft“. Dort müsst ihr die Gegner killen und dann den „Kleinod des Ketzers“ einsammeln, um die Magische Barriere beim „Würmstich-Altar“ zu öffnen. Dort erwarten euch wieder ein Dalamud-Priester und vier Totengräber, auch hier erscheint nach dem Töten der Gegner ein „Nichts-Seelensammler“. Nachdem auch dieser erledigt wurde, öffnet sich der Weg zur „Ewigen Ruhe“ wo der Endboss auf euch wartet.

 

Endboss: Großkönig Galvanth

Dieser Endboss ist in seinem Verhalten sehr durchschaubar. Achtet darauf, dass der Tank ihn von der Gruppe wegdreht, damit euch keine Paralyse-Attacke treffen kann. Während des Kampfes spawnt Galvanth in regelmäßigen Abständen seine Gehilfen. Am Anfang ist es nur einer, dann sind es drei, später fünf. Es ist wichtig, dass eure Nah- und Fernkämpfer die Adds schnell erledigen. Besonders wichtig ist es, die Adds von eurem Heiler fern zu halten. Sobald ihr seht, dass euer Heiler in Schwierigkeiten steckt, solltet ihr schnellstmöglich die Adds von ihm holen. Außerdem ist es wichtig, dass ihr die Adds schnell tötet. Während Galvanth die Adds heraufbeschworen hat, kann er keinen Schaden nehmen. Wenn ihr diese Aspekte beachtet, sollte der Kampf für euch keine Probleme darstellen. Am Ende erwarten euch zwei Abschlusskisten, bevor ihr den Dungeon wieder verlasst.

Wenn ihr unseren Guide hilfreich fandet, dann besucht doch mal unser Community Forum!
Dieser Guide wurde euch präsentiert vom finalfantasy-14.de Team!