Das Haukke Herrenhaus

„Operation Schlüsseldienst“ findet im Dungeon Haukkes Herrenhaus statt, welcher sich im Westen des Tiefen Waldes befindet und ist für Level 29-31 ausgelegt. Der Dungeon ist auf 60 Minuten ausgelegt und mit einer guten Gruppe von 4 Mann ist dies schon ab Level 29 sehr gut zu schaffen.

Gruppenaufstellung:

Wichtig ist, dass ihr einen Tank in Form eines Gladiatoren dabei habt. Auch solltet ihr einen Druiden als Heiler mitnehmen. Die anderen 2 offenen Plätze können mit jeder Art von Damagedealer ausgefüllt werden. Es ist keine besondere Klasse erforderlich, um diesen Dungeon zu schaffen. Auf Grund des letzten Endbosses ist es jedoch leichter für den Heiler, wenn sich alle Gruppenmitglieder nah zueinander aufhalten. Es wären also Pikeniere, Marodeure oder Faustkämpfer zu empfehlen.  

Lösungsweg:

 

Ihr startet im Erdgeschoss des Herrenhauses. Vor euch befindet sich eine Treppe, welche durch eine Barriere versperrt ist. Diese Treppe führt in das Dachgeschoss und zum Endgegner. Dies wird eure letzte Etappe im Herrenhaus sein. Vom Eingang aus werdet ihr euch im Uhrzeigersinn durch das Erdgeschoss bewegen und die Räume durchsuchen.  Euer Ziel ist es Schlüssel zu sammeln, um die verschiedenen Türen im Herrenhaus aufschließen zu können. Hinter den meisten Türen befinden sich Kisten oder weitere Schlüssel. So könnt ihr euch von Raum zu Raum bewegen angefangen von Schlüssel 1 bis zu Kiste 3. Schlüssel 1 benötigt ihr auf jeden Fall, um die Tür 1 öffnen zu können.  Schlüssel 2 und Tür 2 sind optional, genauso wie Schlüssel 3 und Kiste 3. Die Misteltür bei Tür 3 ist noch verschlossen. Begebt euch deshalb zur Roten Halle, wo der erste Miniboss auf euch warten wird.

Miniboss: Herrenhaus-Schlüsselträgerin

Die Schlüsselträgerin ist der erste Miniboss, die nach ihrem Tod einen grünen Schlüssel hinterlässt, mit welchem ihr die Misteltür aufschließen könnt, um in den Keller zu gelangen. Der erste Kampf ist auch sehr simpel. Sie beschwört keine Adds, auf die ihr aufpassen. Einzig ihre Terrorattacke lässt euch für kurze Zeit Aktionsunfähig werden. Daher sollte der Tank darauf achten, immer genug Hate aufgebaut zu haben, damit er während dieser Zeit nicht die Schlüsselträgerin verliert. Auch wichtig ist, dass der Heiler immer einen guten Abstand zu ihr hält, damit auch dieser nicht von der Terrorattacke getroffen wird. Nachdem sie ihre Terrorattacke gewirkt hat, beginnt sie Feura zu wirken. Der Feura Zauber geht auf den Spieler, der auf dem 2. Platz in der Hate Liste steht. Der Heiler muss daher immer aufpassen, wen er als nächstes zu heilen hat. Wenn alles ohne Probleme läuft sollte sie innerhalb von 2 Minuten down gehen und ihr könnt euren Weg in den Keller fortsetzen.

 

Sobald ihr die Misteltür mit dem grünen Schlüssel aufgeschlossen und passiert habt kommt ihr über eine lange Treppe in den Keller des Herrenhauses. Gleich im ersten Raum könnt ihr Schlüssel 5 finden. Wenn ihr keine weiteren Schlüssel gesucht habt und dies auch nicht vorhabt, dann solltet ihr diesen für Tür 6 aufheben. Ansonsten könnt ihr euch wieder im Uhrzeigersinn durch den Keller schlagen, alle Schlüssel aufsammeln und auf dem Weg die Kisten 5 – 7 mitnehmen. Die Tür 6 führt euch in das Weinlager. Hier müsst ihr unbedingt hinein und den dortigen gelben Schlüssel mitnehmen. Diesen benötigt ihr, um die Tür 7 aufzuschließen und zum 2. Miniboss zu gelangen.  Nach dem Weinlager findet ihr Richtung Westen eine Barrikade mit einer Rampe. Über diese könnt ihr schnell wieder Richtung Kellerausgang und zu den zwei Minibossen gelangen. Dazu müsst ihr nun die Nelkentür aufschließen.

 

Minibosse: Hofnarr und Seneschall

Auch diese 2 Minibosse stellen keine große Herausforderung. Ihr solltet zuerst den Hofnarren besiegen, da dieser euch mit seiner magischen Attacke, dem Eisstachel, etwas lästig werden kann. Der Tank sollte trotzdem die ganze Zeit darauf achten nicht die Hate von Seneschall zu verlieren, da dieser großen Schaden an den Magiern machen kann. Wenn ihr einen Marodeur dabei habt, kann dieser auch Seneschall tanken, während sich der Gladiator und der Rest der Truppe auf den Hofnarren konzentriert. Besiegt die beiden Minibosse und sammelt eure Belohnungskiste ein. Nehmt zusätzlich das blutige Pergament mit. Dieses benötigt ihr, um die Barriere zum Dachgeschoss zu entriegeln.

 

Wenn ihr mit den Minibossen fertig seid könnt ihr einfach eure Rückführung benutzen, um zum Dungeoneingang zu gelangen. Von dort aus nehmt ihr nun die Treppe Richtung Obergeschoss. Entriegelt die Barriere und bekämpft das Auge. Dieses zaubert Stein und mit etwa 50% wird das Auge Richtung des Endbosses fliehen. Lasst das Auge erst einmal in Ruhe und begebt euch in Richtung Süden. Besiegt die Monster auf dem Weg und öffnet die Tür 8. Tötet die Monster und sammelt die Kisten auf, bevor ihr euch in die Weiße Halle begebt und dem Endboss stellt.

   

Endboss: Lady Amandine

Der Endboss ist bei weitem eine größere Herausforderung, als die vorherigen Minibosse. Sie wirkt verschiedene magische Angriffe, wie Feuga und Blitzga, als auch eine Terrorattacke, die den betroffenen Handlungsunfähig macht. Die ersten 25% wird sie nichts weiter als diese Attacken machen. Ab 75% werden in jeder Ecke des Raumes Lampen erscheinen. Diese senden in einer Intervall von etwa 10 Sekunden Schockwellen aus und treffen jeden in dem Raum mit etwa 20-30 Schaden pro Lampe. Der Heiler sollte diesen Schaden etwa alle 3 Wellen mit einem AOE Heilzauber kompensieren. Ab 50% ruft Lady Amandine eine Bombe, den Kerzenträger zu Hilfe. Diese sollte schnell von den Kämpfern getötet werden. Danach geht es mit Lady Amandine weiter. Bei 25% spawnt sie erneut einen Kerzenträger, 2 Dienstmädchen und das Wachauge, was ihr zuvor schon an der Treppe gesehen habt. Diese Welle könnt ihr ignorieren und stattdessen weiter auf den Endboss gehen. Der Heiler muss in dieser Zeit seine stärksten Heilzauber wirken, um den Tank am Leben zu erhalten. Der Tank sollte zu dem Zeitpunkt so viel Hate angesammelt haben, dass er die Hate von diesem Curebomb vom Heiler halten kann. Wenn ihr sie besiegt habt erscheinen 2 Kisten zur Belohung und der Dungeon ist gemeistert. Falls ihr mit dem Schaden der Lampen Probleme habt, könnt ihr diese auch ausschalten. Am besten geht es, wenn jedes Gruppenmitglied sich eine Lampe nimmt und ihr diese gleichzeitig ausschaltet. Danach habt ihr etwas Verschnaufpause, bevor die Lampen wieder angehen.

Wenn ihr unseren Guide hilfreich fandet, dann besucht doch mal unser Community Forum!
Dieser Guide wurde euch präsentiert von der Linkshell "Die Ritter der Chocobos"!