Roegadyn

Die Roegadyn kamen einst über das nördliche Meer nach Eorzea, was sie zu begnadeten Seefahrern macht. Die fast schon riesenhaften Körper, welche auch noch mit übergroßen Muskeln übersäht sind, zeichnen optisch ein imposantes Grundbild der Roegadyn. Dies macht sie aber nicht gewalttätig oder brutal wie man zunächst denken mag, eher das genaue Gegenteil ist hier der Fall. Sie sind treu, mitfühlend und einfühlsam, was ihnen den Titel „die sanften Riesen“ bescherte.

Da die Roegadyn aus einem fernen Land kommen, haben sie auch Rassenspezifische Namen. Eine genaue Darstellung, wie diese gebildet werden könnt ihr hier nachlesen.

Seewölfe

Seewölfe

Die Seewölfe gehören zu dem Volk der Roegadyn, die dem Meer treu ergeben sind. Auch heute fahren sie noch in die weite See hinaus, wo sie als Fischer und Matrosen für die limsische Armada ihre Segel setzen. Das war aber nicht immer so. Es gab eine lange Zeit, wo sie wegen dem Reichtum von Eorzea zu korrupten Piraten wurden. Erst nach der Aufstellung einer immensen Kriegsflotte unter der Flagge von Limsa Lominsa wurde ihnen Einhalt geboten. So besonnen sie sich wieder zurück auf ihre Wurzeln. Nur eins haben sie aus ihrer Zeit der Piraterie behalten: ihr lautes und unüberhörbares Lachen, das immer wieder in den verschiedenen Schänken Eorzeas wiederhallt.

Lohengarde

Die Roegadyn der Lohengarde sind im Volksmund vor allem als Arbeitstiere in jeglichen militärischen Einrichtungen bekannt. Vor allem ihr muskulöser Körperbau und ihre schier unmenschliche Kraft hebt sie von den anderen Völkern Eorzeas ab. Grund dafür ist ihre Herkunft. Denn wie der Name Lohengarde schon verlauten lässt, stammen sie aus den tiefsten Feuern der Vulkane. Selbst für sie ist es nicht einfach, an so einem lebensfeindlichen Ort zu überleben, wo nicht einmal ein winziger Grashalm gedeihen kann. Daher ist es Brauch den Zweitgeborenen Sohn in die Städte zu schicken, damit er dort für die zurückgebliebene Familie die nötigen Gil erarbeiten kann. Denn in den kargen Vulkanbergen gibt es nur spärlich das, was sie alle zum Überleben dringend benötigen.

Lohengarde