Die Völker von Eorzea

In der Vergangenheit bewohnte niemand den von den Gottheiten beherrschten Kontinent Aldenard und dessen umgebende Inseln. Jedoch begannen sich zu einem gewissen Zeitpunkt Stämme und Völker dort anzusiedeln. Die Gottheiten machten es sich von nun an zur Aufgabe, sich um das Wohlergehen dieser Völker zu kümmern und waren bald als „die Zwölf“ bekannt.

Als die Völker wuchsen und schließlich sogar Stadtstaaten entstanden, waren Zwietracht und Krieg unvermeidbar. So manches Volk verschwand im Zuge dessen für immer aus den Seiten der Geschichte.