Der Mahlstrom

Bisher waren alle Unternehmungen der Seefahrt der autonomen Entscheidungen der Marine und der Handelsflotte überlassen. Diese Freiheit wurde stark beschnitten und alle Schiffe direkt dem Kommando des Admirals unterstellt. So wurde in der Organisationsstruktur der Staatlichen Gesellschaft von Limsa Lominsa der Rang des Admirals, des höchsten Flaggoffiziers, wieder eingeführt. Die Machtbefugnisse des Admirals wurden beträchtlich erweitert, ihm wurde das Oberkommando über sämtliche Handelsschiffe übertragen. Wie abzusehen war, regte sich allerdings unter den stolzen und unbeugsamen Piraten sofort heftiger Widerstand.

Der unbesiegte Admiral – Merlwyb Bloefhiswyn
Ein Schlachtfeld ist wie das Meer … Nur wer den Wind liest und die Strömungen kennt, wird abends sicher zurück im eigenen Hafen einlaufen.

Merlwyb ist nicht allein aufgrund der Tatsache außergewöhnlich, dass es sich bei ihr um eine der wenigen weiblichen Roegadyn handelt, nein, sie bekleidet als Admiral nun auch noch gleichzeitig die Ämter des Staatsoberhaupts Limsa Lominsas und des Oberbefehlshabers der Thalassokratischen Kriegsmarine.

 

Um sie ranken sich Heldengeschichten, die von der Entdeckung des neuen Kontinents bis hin zur Versenkung der Armada der Nordlande reichen. Obwohl sie selbst als Piratin aufwuchs, hat sie seit ihrem Amtsantritt ihre Rechtschaffenheit dadurch unter Beweis stellen können, dass sie zur Ausbesserung des Staatshaushalts mit strenger Härte gegen Aktionen eben jener Piraten vorgegangen ist. Seitdem „der Mahlstrom“ wieder ins Leben gerufen wurde, hat sie viele Handelsschiffe, Söldner-Galeeren und sogar Piratenschiffe unter ihrer Flagge vereint. Ihr Markenzeichen sind die beiden Pistolen „Todesstrafe“ und „Vernichter“, die ihren illustren Namen alle Ehre machen.